Schweizer Brenner lassen sich inspirieren

Damit die Schweizer Brennerbranche auf dem Markt bestehen kann, sind Innovationen in der Produktion und vor allem auch in der Vermarktung nötig. Daher macht es Sinn, wenn sich die Brenner von Ihren Berufskollegen aus dem Ausland inspirieren lassen.

Schweizer-Brenner

Im Rahmen einer Bildungsexkursion reisten Ende Februar 2016 44 Brennerinnen und Brenner aus der ganzen Schweiz zwei Tage in die Schwäbische Alb und in den Bodensee Raum und besuchten dort ihre Berufskollegen. Organisiert wurde die Reise vom Schweizer Obstverband (SOV). Mitunter besuchten Sie die grösste Whisy Brennerei Deutschlands, die Finch Whisky in Nellingen. Es standen aber auch kleinere Brennereien wie Kottmanns Edeldestillate in Bad Dietzenbach, Spiller Edelbrände in Heimenkirch sowie die Firma Kothe Destillationstechnik in Eislingen auf dem Programm. Den  Abschluss der Reise bildete ein Besuch bei der 1. Bodensee Whisky Distillerie in Kressbronn. Die interessante Reise gab den Schweizer Brennern die Möglichkeit, Einblicke in andere Betriebe zu erhalten und viele Ideen und Tipps mit nach Hause zu nehmen.

Schweizer Obstverband / Fruit-Union Suisse

http://www.swissfruit.ch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s