Argentina

Argentinien, dieser Tage: Die letzten Trauben werden eingebracht, bald ist die Lese 2016 beendet. Das Team von Viña Kaiken (Mendoza) freut sich auf einen sehr guten Jahrgang, wenn er auch mengenmäßig geringer ausfallen wird.

Steiler Aufwärtstrend in Argentinien

Die aktuellen Berichte der Wein-Ikonen Tim Atkin MW und Stephen Tanzer räumen Argentinien größte Chancen im Bewerb um die Spitze im Hipp-Ranking ein. Tim Atkin, der renommierte britische Master of Wine, besucht Argentinien seit den 1990er Jahren regelmässig. Für seinen aktuellen 147-Seiten-starken Bericht verkostete er gut 1.100 Weine. Weingut Kaiken punktet mit vier 90 Punkte+ Weinen.
Der US Amerikaner Stephen Tanzer schwärmt in seinem aktuellen Bericht in Vinous über Argentinien. Mehr als 1000 Weine hat er dafür zwischen Januar und März probiert.

Dynamik und erfrischende Weinstile
Weg von der Marmelade, weg von port-artigen Rotweinen. Rauf in die Höhe, hin zu Gebieten mit großen Tag-Nacht-Temperaturunterschieden. Dieser Enthusiasmus der neuen Generation der Winzer entging Tim Atkin MW und Stephen Tanzer nicht. Beide sind voll des Lobes für das charmante Land der Neuen Welt, dessen Dynamik, Enthusiasmus und Freude von keiner Krise gebremst werden können. Tim Atkin MW: „Right now, there’s a dynamism and vitality to the Argentinean wine scene that I haven’t seen since the 1990s“. Stephen Tanzer sagt: „Despite the recent financial difficulties, today’s wine scene in Argentina is as dynamic as it has ever been.“

Warum Aurelio Montes Jr. Argentinien liebt
Aurelio Montes Jr. (40) weiß, warum er sich mit seinem Weingut Kaiken ausgerechnet in Mendoza niedergelassen hat. „If you drink Argentinian wine, you drink Argentinian culture“. Und die liebt der gebürtige Chilene! Kultur, Lebensstil und Anbaubedingungen für Wein unterscheiden sich in Chile und Argentinien deutlich. In Argentinien beträgt die Luftfeuchtigkeit nur rund 30 %, während sie in Chile im Sommer 65 – 70 % und im Winter 90 % beträgt. Zudem sind in Argentinien 90 % aller Tage hell und klar. Während Chile sein Cool Climate am Pazifik abholt, wandern die Argentinier in die Höhen der Anden oder in den rauen Süden nach Patagonien. Die rund 100 ha Lagen von Kaiken sind äußerst steinig. Rund 50 % der Flächen bestehen aus Geröll oder Steinen.

Sub-Regionen to watch
Um die weitläufige Super-Region Mendoza besser verstehen zu können (80 % der argentinischen Weinproduktion kommen aus Mendoza), wurden Indicaciónes Geográfica (IG) eingeführt. Weinfreaks konzentrieren sich natürlich längst auf die beachtenswerten Sub-Regionen wie z. B. Gualtallary in Uco Valley in Mendoza oder Cafayate Valley in Salta. In diesen beiden Sub-Regionen besitzt das Weingut Kaiken Weinberge mit Malbec, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot bzw. bezieht Trauben für seinen Kaiken Torrontés.

Tolle Bewertungen für Viña Kaiken
Tim Atkin bewertet in seinem aktuellen Argentinien-Bericht gleich vier Weine mit mehr als 90 Punkten:

92 points2012 Kaiken Mai Malbec
An ambitious, high-end Malbec from Vistalba, this is entirely aged in new French oak. It’s a compact, serious red that will need some time to emerge from under the barrel staves, but has dense, scented, plum, blackberry and orange peel-scented fruit and tannic focus.

92 points – 2013 Kaiken Obertura Cabernet Franc
Kaikén’s Cabernet Franc comes from Vista Flores and is a ripe, well-upholstered expression of this increasingly fashionable grape. Grassy, graphite aromas, dense, compact tannins, well handled oak and balancing acidity impress on the palate.

91 points – 2013 Kaiken Ultra Cabernet Sauvignon
You’d expect a winery owned by the Montes family from Chile to be good at making Cabernet in Argentina and you’d be correct. This is a classic cassis, dried herbs and cigar box style, with a firm backbone of tannin and well-integrated, toasty oak. There’s 5% Malbec in this too.

91 points – 2013 Kaiken Ultra Malbec
Aurelio Montes Junior is taking this Chilean-owned winery to new heights, working alongside oenologist, Rogelio Rabino. This is a very poised Uco Valley Malbec, combining perfumed, subtly oaked fruit from Vista Flores, Paraje Altamira and Gaultallary. It has the structure to age, too.

Lesen Sie hier Tim Atkin’s Argentina Special Report von März 2016. Ein Auszug:
“Right now, there’s a dynamism and vitality to the Argentinean wine scene that I haven’t seen since the 1990s. In fact, it’s even more exhilarating than it was then, thanks to the emergence of new regions, styles and winemakers and a renewed sense of self-confidence. No one knows what will happen to the economy over the next 12 months, but the future of the wine industry looks extremely bright.”

Stephen Tanzer, Vinous, schreibt in seinem Artikel „Argentina: The Cool Years“:
(…) Despite the recent financial difficulties, today’s wine scene in Argentina is as dynamic as it has ever been. (…) Since 2013 Argentina has experienced a succession of cool vintages, and this weather trend has further intensified the shift away from porty, high-octane reds with dried-fruit character. The result has been a greater number of outstanding bottlings than ever before.

Über Kaiken:

2002 wurde das Unternehmen von Viña Kaiken mit dem Bestreben gegründet, das Beste beiderseits der Anden zu verbinden: Hervorragende weinbauliche Bedingungen in Argentinien und hochprofessionelles weinbauliches Know-How aus Chile. Im Weinbaugebiet Mendoza herrschen genau jene Bedingungen, die Trauben wie Malbec oder Cabernet Sauvignon zu hocharomatischen und zugleich lebendig-frischen Gewächsen heranreifen lassen. Heute kultiviert das Weingut unter der Leitung des gebürtigen Chilenen Aurelio Montes Jr. rund 100 Hektar Weinberge: 17 ha in Vistalba, 70 ha in Agrelo und 15 ha in Vista Flores. 70 Prozent der Trauben werden aus eigenem Besitz verarbeitet, 30 Prozent weisse Trauben werden aus dem nördlichen Salta zugekauft. Kaiken zählt mit seinem straffen Sortiment an elf Weinen zu den 20 grössten Weinexporteuren Argentiniens, 95 Prozent der Weine werden in 50 Länder weltweit exportiert. Der Name Kaiken bezeichnet die „Magellanische Wildgans“, die als einer der wenigen Vögel fähig ist, die Anden zu überqueren. Sie ist Namensgeber für das Weingut und seine Weine. www.kaikenwines.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s